Info


19. Fichkona - 18.06.-20.06.2016


Bild vergrößern

Glückliches Abkühlen am Kap Arkona

Mit dem Rad mal zum Baden fahren, klingt gut und machbar. Wenn nicht gerade der Strand an der Ostsee ist und man mit seinem Rennrad auf dem Gipfel des zweithöchsten Berges des Erzgebirges steht.

Das gibt es nur bei der Fichkona, der längsten Fahrt mit dem Rad zum Baden.

Seit 1998 beweist es sich eine steigende Zahl Langstreckenfans jedes Jahr aufs Neue. Es ist eine schöne Vorstellung, vom Berg zum Meer zu fahren. Einmal von Süd nach Nord beim „Wahnsinnsritt über die Straßen des Ostens“ zu radeln. Über die Berge und Ausläufer des Erzgebirges, durch die leicht hügelige Dübener Heide, durch Lutherstadt Wittenberg, schnurgerade nach Potsdam und dann mit Polizeieskorte mitten durch die Innenstadt, weiter in der Nacht über die langen mecklenburgischen Alleen, bis euch das erste Mal die salzige Seeluft in Stralsund in die Nase kriecht. Weiter rollt ihr über den Rügendamm und über die erstaunlich hügelige Insel Rügen bis zum Ziel am Leuchtturm dem fast nördlichsten Punkt der Insel.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………

Die Online-Anmeldung wird ab Mitte Oktober 2015 freigeschalten. Der genaue Anmeldezeitraum (ca. 6 Wochen) wird per Newsletter bekannt gegeben.

…………………………………………………………………………………………………………………………………………




Bild vergrößern

Einfach mal innerhalb 24 Stunden die 601 Kilometer+ zwischen dem FICHtelberg (1214 m) und dem Kap ArKONA (30 m) im Sattel zurücklegen.
Lust bekommen? Dann sehen wir uns auf dem Fichtelberg. Und bei aller Begeisterung vergesst bitte nicht, das Fichkona kein Rennen ist, auch wenn schnell gefahren werden kann!

Wie in den letzten Jahren wird es wieder nur 180 Startplätze geben. Die Anmeldung startet im Herbst.
Wenn ihr es nicht verpassen wollt, dann tragt euch bitte im Newsletter ein.

Aktuelle Änderungen findet ihr bis zum Start unter Aktuelles.