Gästebuch


207
Tobias Richter / 02.05.2018 - 09:29 / Zwickau

Glück auf Langstreckenfahrer,

ich habe mal eine Frage zum Thema Beleuchtung.
Wie löst ihr die Nachtfahrt? Habt ihr Batterie betriebene Lampen oder setzt ihr auf Akku´s betrieben durch eine Powerbank?

Bin noch am überlegen was wirklich sinnvoll ist. Wäre über Antworten sehr dankbar.

Lg und bis spätestens zum 09.06.2018.


206
Marek Trabs / 27.01.2018 - 01:52 / Zittau

Moin ihr Lieben...
Ich würd ja gerne bei euch mitmachen...
Bin Bikeafine.... Habe MTB und RR.

REFERENZEN:
2much4you....
O- SEE 2 Ostsee mit MTB 21 ,5 h ( Oder-Neiße Radweg)


Antwort: Hallo Marek,
2018 ist schon rappelvoll; bewerbe Dich ab Oktober 2018 um einen Startplatz für 2019. Für 2 Monate ist unsere Online-Anmeldung freigeschalten.

Team Fichkona

205
Sven Ficker / 02.11.2017 - 20:35 / Zwönitz

Ich Grüße das Fichkona Team ????????
Wie ich versprochen habe werde ich das verrückte im nächsten Jahr wieder mitmachen ????
Vorausgesetzt man wird nicht wieder unfreiwillig vom Rad geholt!!
Freu mich schon heute sehr drauf und wäre einfach mal schön wenn die Sonne mal am Start lachen würde...
Also,allen Mitstreitern bleibt gesund und gute Vorbereitungszeit!!
Gruß Sven aus Zwönitz


204
der dirk / 26.06.2017 - 08:35 / Tangstedt / S-H

2017 - was´n für ein Ritt vom Berg bis ans Meer!

Eine klasse Orga, hochmotivierte Helfer und tolle Mitstreiter (Gruppe1) und Team- Capitanos. Es hat mir Spass und Feunde gemacht bei dieser Jubuiläumstour dabei gewesen zu sein.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten und vieleicht sieht man sich ja mal wieder - im Wilden Osten.

Gruss der dirk




203
Börger / 23.06.2017 - 19:33 / Teterow

Hallo und Chapeau!

Ihr seid der Wahnsinn!
Ich hatte die Teilnahme als Geschenk von lieben Verwandten bekommen, ihr habt es möglich gemacht. Wir Mecklenburger sind mit Ehrfurcht und Respekt angereist, und haben bei den Temperaturen und dem Wind am Start am eigenen Verstand gezweifelt.....
Los ging die wilde Fahrt, anfangs sehr unrund und unharmonisch. Aber dann hat unser Capitano (Danke nochmal für deine Leistung)
Ruhe in die Gruppe gebracht und es wurde immer besser. Die Gruppe wuchs zusammen und wir trotzten dem Gegenwind mit gemeinsamen Kräften. Wer es sich zutraute, kreiselte mit. Nur als Gruppe ist man stark, das zeigte sich hier wieder. Die Organsation war der Hammer, und wir haben schon viele Veranstaltungen als Vergleich dazu.
Mit der Routine und Erfahrung habt ihr uns sicher durch das Land geführt.
Uns haben besonders die Nacht- und Morgenstunden gefallen. Die Ruhe, das Surren der Räder und das schöne Licht waren einfach genial.
Und Verpflegungspunkte mit immer netten Menschen, die so wunderbar waren.
Die Ankunft am Kap ist dann natürlich überwältigend.
Wir konnten uns an der Gruppe mit guter Laune und Spaß beteiligen. Von wegen, die "maulfaulen Fischköppe".
Also macht weiter so, weil sowas wie euch gibt es nicht oft!
Danke!

Nun mal genug des Lobes, sonst kommen noch mehr auf den Geschmack und schließlich wollen wir im nächsten Jahr gern wieder dabei sein!!!
Herzlichst,
Steffen Börger
und die Küsten- Fichkonisten



202
Bernhard / 24.10.2016 - 11:53 / Sonthofen

Hallo Olaf,
liebes Organisationsteam,
ich möchte mich für ein beeindruckendes Raderlebnis bedanken. Die Organisation war echt super und die Atmosphäre einfach nur wunderbar - ihr habt tolle Arbeit geleistet. Alle waren immer gut gelaunt, haben die Fahrer umsorgt und sich viel Mühe gegeben. Die glücklichen Gesichter im Ziel sind sicher auch Ausdruck des Dankes an das gesamte Orga-Team.

Grüße an alle Finisher (an dieser Stelle besonders an die der Gruppe 3) die ich persönlich kennenlernen durfte. Gefeiert wurden alle Teilnehmer, die das Ziel erreichten, gleichermaßen, und jeder hat es verdient. Ein "Kopf hoch" jedoch auch den Ausgeschiedenen, die sich sicherlich in der Vorbereitungsphase ehrgeizig geschunden haben und denen das Glück nicht vergönnt war, Kap Arkona per Rennrad zu erreichen. Versucht es im nächsten Jahr noch einmal. Ich drücke euch die Daumen.

Viele Grüße aus dem Allgäu…
… und bis zum nächsten Wahnsinnsritt.
Bernhard Kreuchauf


201
Axel Wagner / 08.08.2016 - 15:22 / Flöha

Ein sportliches Hallo wünsche ich allen. Auch ich möchte mich wieder recht herzlich bei dem gesamten Team der Fichkona bedanken. Es ist immer wieder der Wahnsinn wie Ihr die Organisation so perfekt hin bekommt. Auch ich war Teilnehmer der Gruppe 1 und möchte es noch mal bestätigen das diese Gruppe sehr harmonisch war und es sehr viel Spaß gemacht hat mit dabei zu sein. Sehr sportlich fand ich dann bei der letzten Pause vor dem Ziel als festgelegt wurde das die komplette Gruppe zusammen bis zum Ziel fährt. Ich hoffe ihr nehmt mich nächstes Jahr wieder mit. Die Anstrengung ist es immer wieder wert. Vielen Dank noch mal.


200
uwe schädlich / 01.08.2016 - 00:02 / pirna

Auch wenn FichKona 2016 nun schon wieder 6 Wochen her ist, möchte ich hier noch mal ganz herzlich dem ganzen Org-Team, aber vor allem Olaf und Volker danken - Ihr schafft es immer wieder, die FichKona zu einem solch schönen Erlebnis werden zu lassen, dass man sich dann doch jedes mal wieder im Oktober anmelden muss. Danke auch an alle Fahrer der Gruppe 1 - so harmonisch und wirklich als Team sind wir bisher selten gefahren - doch, das war wieder richtig toll.
Gruß auch an den zweiten Capitano der Gruppe 1, die FichKona in Gruppe 1 ab Chemnitz mit einem 53/11 er Single-speed zu fahren .... Wahnsinn - Respekt! Es würde mich freuen, in den nächsten Jahren wieder das eine oder andere bakannte Gesicht zu sehen .... bis dahin viele unfallfreie Kilometer!
Und Volker: das nächste mal fahren wir durch Wittenberg einfach so wie immer - das wird sicher klappen ;-)

Danke für FichKona 2016!